ROBOTEST > Aufgaben > MINI SUMO (8)

MINI SUMO (8)




Aufgabe:


Wie beim klassischen Sumo treten zwei Roboter gegeneinander an und versuchen sich gegenseitig aus dem Spielfeld schieben.

Wettkampf





Runden
Ein Wettkampf besteht aus 3 Runden.

Start
In der ersten Runde wird ausgelost welcher Teilnehmer seinen Roboter als erstes platzieren darf, in den zweiten und dritten Runde darf der Gewinner der Vorrunde seinen Roboter zuerst auf dem Ring platzieren.
Der Roboter darf nach der Platzierung nicht mehr verrückt werden..
Die Platzierung der Roboter darf an einer beliebigen Stelle hinter der eigenen Startlinie erfolgen

Eine Runde wird vom Wettkampfleiter gestartet.
Die Teilnehmer Starten Ihren Roboter über einen Starttaste und entfernen sich danach vom Spielfeld.

Die Roboter müssen exakt 5sek. warten, bevor sie mit irgendeiner Aktion beginnen!
Ein verfrühter Start zählt als Fehlstart und wird mit einer Verwarnung oder im Wiederholungsfall als Rundenverlust gewertet.

Wettkampf
Im Wettkampf müssen sich die Roboter gegenseitig auf dem Spielfeld suchen und wenn Sie dann fündig geworden sind müssen Sie versuchen den Gegner vom Spielfeld zu schieben.

Ende
Eine Runde ist unter folgenden Umständen beendet:
1)Ein Roboter wird aus dem Ring geschoben, d.h. der Roboter hat den Boden außerhalb der Spielfläche berührt.
2) Ein Teilnehmer greift in das Match ein.
3) 3 Minuten sind verstrichen, ohne dass ein Sieger ermittelt werden konnte.(Timeout)

Der Gewinner einer Runde erhält 1 Punkt.
Bei Timeout erhält keiner einen Punkt

Je nach Anzahl der Teilnehmer kämpft jeder gegen jeden oder gegen eine Auswahl nach dem Zufallsprinzip.

Gewonnen:

hat der Teilnehmer mit den meisten Punkten.

Zeit:

pro Runde max. 3 Minuten.

Spielfeld:




Das Spielfeld besteht aus einer Scheibe mit einem Durchmesser von 77cm.
Das Spielfeld steht ca. 1cm über dem Boden und hat ringsum ca. 1/2m Freiraum .

Die inner Fläche ist mattschwarz Lackiert und von einem 2,5cm weißem Rand umgeben.

5cm von der Mitte entfernt befinden sich zwei parallele braune Startlinien die 10cm lang und 1 cm breit sind.

Regeln



















Der Roboter muß den allgemeinen Regeln entsprechen.

Die Grundfläche vom 10cm x 10cm darf der Roboter beim Start nicht überschreiten(kein Höhenlimit).
Es ist erlaubt nach dem Start den Roboter zu entfalten.
D.h. der Roboter darf z.B. Rampen oder Keile ausfahren oder seine Grundfläche zur Stabilisierung vergrößern.

Das Gesamtgewicht darf 500g nicht Überschreiten.

Jegliche Art von Waffen und Aktoren die den Gegner beschädigen oder Zuschauer verletzen können sind Verboten. Hierzu zählen aktive Hebe- und Schiebwerkzeuge, Zangen, Kanonen, Katapulte, Kettensägen, Trennschleifer usw..
Des weitern
sind keine Blendwerkzeuge erlaubt. Also Einrichtungen die nur dazu dienen den Gegner zu verwirren. Hierzu zählen US- und IR-Sender, Laser,Blitze usw.

Das Fahrwerk der Roboter darf nicht am Boden kleben .
D.h. Vorrichtungen die dazu dienen den Roboter am Boden zu verankern sind verboten (Vakuumsauger, ausfahrbare Gummistopper, Saugnäpfe).
Die Roboter dürfen nicht springen, hüpfen oder fliegen.

Je nach Anzahl der Teilnehmer erfolgt der Wettkampf jeder gegen jeden oder gegen eine Auswahl nach dem Zufallsprinzip.




RoboTest